23.11.19

St. Martin macht den Schulhof voll!

Am 16.11.2019 feierte die Schule Am Krausen Bäumchen ihr Martinsfest, in Verbindung mit dem Martinszug der Gemeinde St. Hubertus & Raphael. Ab 17 Uhr waren Kinder, Eltern, Großeltern etc. auf den Schulhof eingeladen, jedoch füllte sich der Schulhof bereits deutlich vorher.

Dankbar wurden die angebotenen Speisen und Getränke genutzt und auch die Verkaufsstände der Schulbücherei und der OGS wurden gut besucht.

So ließ man es sich bei Kinderpunsch, Glühwein, Bockwurst, Waffeln und Martinsbrezeln gut gehen und genoss die vorweihnachtliche Stimmung mit all den schönen Lichtern.

Das Martinsfeuer auf dem benachbarten Sportplatz
Das Highlight des Abends war natürlich der Martinszug und das abschließende Martinsfeuer direkt neben dem Schulhof. So fanden auch zahlreiche Teilnehmer*innen des Martinszugs noch den Weg auf den Schulhof und nutzten gern das Verkaufsangebot.

Am Ende waren fast alle Stände ausverkauft und die Kasse des Förderkreises verzeichnete einen Gewinn von fast 1.700,- €.

Die Schulgemeinschaft sagt herzlichen Dank!

Sponsorenlauf sichert Zirkusprojekt & tiergestützte Pädagogik

Am 04.10.2019 haben die Schüler*innen der Schule am Krausen Bäumchen alles gegeben: Runde um Runde liefen sie und sammelten auf diese Weise Spenden für die tiergestützte Pädagogik und das Zirkusprojekt im Frühling 2020.

Die fleißigen Läufer*innen
Im Ergebnis freut sich der Förderkreis über rund 8.300 €, die an diesem Tag "erlaufen" wurden. Damit gibt es nun einen bequemen Spielraum für die Realisierung des Zirkusprojekts und die Unterstützung der tiegestützten Pädagogik.

Der Förderkreis finanziert aus diesen Geldern die Ausstattung des Meerschweinchengeheges und unterstützt die Ausbildung und Ausstattung des Schulhundes Holly.

Das Zirkusprojekt benötigt mindestens 10.000 € für die Miete des Zeltes und der Artisten, wofür der Förderkreis bereits im Jahr 2018 eine Rückstellung in Höhe von 5.000 € gebildet hatte. Mit den Einnahmen des Sponsorenlaufs sowie den zu erwartenden Einnahmen der Bewirtung rund um die Zirkusvorstellungen ist dieser Bedarf nun sichergestellt.

Herzlichen Dank an alle fleißigen Rundenläufer*innen!

9.7.19

Shopping-Gelegenheit für die Eltern der neuen ersten Klassen

Gerade läuft der erste Elternabend der neuen ersten Klassen. Der Förderkreis ist natürlich auch dabei, informiert und bietet "Fanartikel" und Textilien zum Kauf an.

Heute im Angebot...

28.6.19

Gemeindefest am 29. & 30. Juni 2019: Förderkreis verkauft Slush-Eis zugunsten der Gemeinde Hubertus & Raphael


...und wir sind mit unserer Slush-Eis-Maschine am Start! Die Einnahmen gehen diesmal allerdings nicht in die Kasse des Förderkreises sondern an die Gemeinde Hubertus & Raphael, um dortige Aktivitäten zu unterstützen.

Als Förderkreis der katholischen Grundschule im Gemeindegebiet halten wir es für wichtig, uns auch für die Gemeinde zu engagieren.

26.6.19

Die Neuen sind da!

Zwei neue Produkte sind nun im Sortiment des Förderkreises: eine Brotdose und ein Mehrweg-Becher 0,3l. Die Brotdose kann zum Preis von 5,- € erworben werden, der Becher wird gegen 2,- € Pfand ausgegeben (z.B. bei Schulveranstaltungen) und darf zu diesem Preis natürlich auch gern mitgenommen werden.

Becher & Brotdose, neu im Sortiment

15.6.19

Förderkreis bewirtet kostenlos bei Streichaktion

Am 15.06.2019 halfen zahlreiche Eltern (und Kinder) mit, die Klassenräume der Schule neu zu streichen. Der Förderkreis finanzierte nicht nur einen Großteil des Materials (Farbe, Rollen, etc.) sondern sorgte auch für die kostenlose Bewirtung der fleißigen Helfer*innen.

Getränke, Slush-Eis und Würstchen im Brötchen sind bereit

Erfrischende Kaltgetränke, Slush-Eis und Würstchen im Brötchen fanden große Zustimmung bei den hungrigen Helfer*innen. Dieser kleine Beitrag zur Verschönerung der Schule erfreut hoffentlich insbesondere die Schüler*innen, die ab sofort in freundlich-hellen Klassenräumen unterrichtet werden.

Neu im Bestand: der Super-Grill!

Gegrillte Würstchen sind der Klassiker bei Schulveranstaltungen! Daher hat der Förderkreis endlich einen eigenen Grill angeschafft, der den Größenordnungen üblicher Schulveranstaltungen standhält.

Der neue Grill, geschlossen

Das gute Stück ist rollbar, hat links und rechts ausklappbare Ablageflächen und eine Thermometer für die Innentemperatur.

Der neue Grill, offen
Das Kohlebecken ist großzügig bemessen und darunter befindet sich eine Asche-Schublade, die die anschließende Reinigung zum Kinderspiel macht.

Der neue Grill, unter Glut
Das Grillrost ist dreigeteilt: zwei seitliche Roste und ein rundes Mittelstück, so dass man ggf. während des Grillens Zugriff auf die Grillkohle nehmen kann. Oberhalb des Grillrostes gibt es ein Warmhalterost für fertiges Grillgut.

Bei der Streichaktion der Klassenzimmer am 15.06.2019 kam der Grill erstmals zum Einsatz und bewährte sich zu 100%. Bei zukünftigen Veranstaltungen ist die Schule somit gut ausgestattet.

5.4.19

Vorstandssitzung: viele gute Beschlüsse gefasst.

Am 03.04.2019 traf sich der Vorstand zu einer Sitzung, um einige Termine zu planen und Beschlüsse zu fassen. Wieder wird die Schulgemeinschaft durch einige beschlossene Maßnahmen bereichert:

  • Bei der Anstreich-Aktion am 15.06.2019 wird der Förderkreis die Helfer*innen mit Grillwurst im Brötchen, Kaltgetränken und Slush-Eis bewirten. Hierfür und für andere Veranstaltungen dieser Art wird der Förderkreis einen großen Grill anschaffen, der dann der Schule zur Verfügung steht.
  • Auf dem Gemeindefest der Gemeinde Hubertus & Raphael wird der Förderkreis mit einem Slush-Eis-Stand vertreten sein. Die Einnahmen kommen hierbei der Gemeinde zu Gute.
  • Die Schule entwickelt derzeit den neuen Schwerpunkt "Tiergestützte Pädagogik". Zur Deckung laufender Kosten für Futter, Gehege, etc. stellt der Förderkreis jährlich 250,- € bereit.
  • Viele Vierte Klassen erstellen zum Abschied von der Schule Erinnerungsstücke wie T-Shirts o.ä.. Der Förderkreis wird zukünftig solche Produkte, die dem Zweck der Bindung/Erinnerung an die Schule dienen, mit 100,- € pro Klasse unterstützen.
  • Ins Produktsortiment des Förderkreises kommen neu hinzu: ein Mehrwegbecher (der auch bei Schulveranstaltungen zum Einsatz kommen kann) und eine Butterbrotdose, beide mit Aufdruck des Schullogos.
Der Vorstand freut sich, mit diesen Beschlüssen wieder viele neue positive Entwicklungen zu unterstützen, von denen alle Mitglieder der Schulgemeinschaft - nicht nur des Förderkreises! - profitieren.

9.3.19

Förderkreis beteiligt sich in großem Stil an Projekt und Renovierung

Im Februar und März 2019 hat sich der Förderkreis auf Bitten der Schulleitung in großem Stil an der Finanzierung des Projektes "Mein Körper gehört mir!" und an der Renovierung der Flure und Treppenhäuser beteiligt.



Beim Projekt "Mein Körper gehört mir!" übernahm der Förderkreis knapp die Hälfte der Kosten von insgesamt 1.170,- € und entlastete so die Eltern, deren Kostenbeitrag sonst deutlich höher hätte sein müssen.

Für die Renovierung der Flure und Treppenhäuser stellte der Förderkreis 7.000 € bereit und deckte damit über 70% der Kosten.

Der Dank geht hierbei nicht an den Vorstand des Förderkreises, der die Gelder hierfür freigegeben hat, sondern an die Mitglieder, die mit ihrem Mitgliedsbeitrag und ihren Spenden diese Zuwendungen ermöglichen.

8.3.19

Vorstand wiedergewählt, Satzung geändert...

Mitte Februar fand die jährliche Mitgliederversammlung des Förderkreises statt. Hier wurde der amtierende Vorstand (siehe Foto) nach seiner Entlastung einstimmig wiedergewählt.

v.l.n.r.: Nick Spielkamp, Sandra Hubel, Janet Olgemöller, Sebastian Brenner

Mitglied des Vorstands sind also aktuell:

  • Janet Olgemöller, 1. Vorsitzende
  • Sebastian Brenner,. 2. Vortsitzender und Schatzmeister
  • Nick Spielkamp, Betreuungsvorstand
  • Sandra Hubel, Vorsitzende der Schulpflegschaft (geborenes Mitglied)
Bis dato war zudem die amtierende Schulleitung geborenes Mitglied des Vorstands, was jedoch im Zuge der Änderung der Satzung auf Initiative der Schulleiterin Frau Hillebrand verändert wurde. Die Schulleitung nimmt ab sofort nur noch mit beratender Stimme an den Sitzungen des Vorstands teil und hat kein Stimmrecht mehr.

Die ebenfalls einstimmig beschlossene Satzungsänderung beinhaltet neben diesem Punkt insbesondere die nun geschaffene Möglichkeit, überschüssige Betreuungsgelder umzuwidmen und auch außerhalb der Betreuung für andere, satzungsgemäße Zwecke zu verwenden. Dies war ein wichtiger Schritt für den Förderkreis, um die vorhandenen Mittel sinnvoll einsetzen zu können.